Die PANTONE-Farben des Herbstes 2016

Was ist überhaupt dieses „PANTONE“?

Pantone ist ein erfolgreiches Unternehmen aus den USA, das ein international verbreitetes Farbsystem entwickelt hat. Zu Beginn erstellte das Unternehmen Farbkarten für die Kosmetik- und Modebranche, heute wird das Farbsystem neben der Textilindustrie vor allem in der Druck- und Grafikbranche genutzt. Jeder Pantone-Farbe wurde eine eigene Nummer zugeordnet, die einen internationalen und objektiven Austausch einer bestimmten Farbe ermöglicht.

Im standardmäßigen CMYK-Vierfarbdruck werden die Farben Cyan, Magenta, Yellow und Key (schwarz) gedruckt. Die meisten PANTONE-Farben sind jedoch Sonderfarben und können somit nicht im Vierfarbdruck gedruckt werden. Stattdessen werden sie als Volltöne flächig gedruckt. Die jeweilige Farbe wird dabei als eigenständige Druckfarbe verwendet.

Die Pantone-Farbsysteme, vor allem das Pantone-Matching-System, gilt als weltweiter Standard im Druck- und Grafikbereich. Weitere bekannte Farbsysteme, die vor allem im deutschsprachigen Raum verwendet werden, sind das RAL- und das HKS-Farbsystem.

Seit einigen Jahren bringt Pantone halbjährlich einen Fashion-Color-Report heraus. Den Bericht über die aktuelle Saison wollen wir euch hier und jetzt vorstellen.

Der Herbst 2016 vereint Kraft, Selbstvertrauen und Komplexität

Der Wunsch nach Ruhe, Kraft und Optimismus haben die Herbst-2016-Farbpalette inspiriert, die von der Blauen Farbfamilie angeführt wird. Erdfarben erscheinen ebenso in den Sammlungen wie auch Hervorhebungen von leuchtenden Farben. Geschlechterübergeifende, unerwartet lebhafte Farben wirken in der Herbst-Farbpalette 2016 als spielerisch mit strukturierten Abweichungen von den typischen Herbstfarbtönen.

Blauer Himmel symbolisiert Konstanz und auch Grautöne geben ein Gefühl von Stabilität. Rot-Töne vermitteln Vertrauen und Wärme, während die heißen Blassrosa- und Lila-Töne sowie die scharfen senfgelben Farben einen Hauch von Exotik ausdrücken.

Damit ist der Trend der diesjährigen Herbstsaison beschrieben und die Namen der Farben sagen den Rest: Flussufer, luftiges Blau, Haifischhaut, Polarlichtrot, warmes Taupe, staubige Zeder, üppige Wiese, scharfer Senf, Töpferlehm und aufregendes Lila.

Halten Sie die Augen offen und entdecken Sie in Ihrer Umwelt diese Farbpalette. Und möge das Erste, das Sie entdecken, der luftig-blaue Himmel sein, statt einer trüben, grauen Wolkendecke,  die jegliche Farbakzente schluckt. Dann doch lieber einen senfgelben Sonnenuntergang … .

Anne Gaschler
gaschler@hnm.de
Keine Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.